Immobilienmarkt.de

Haus kaufen / Hauskauf:
Wohn- und Geschäftshaus in Rauschenberg (Zwangsversteigerung)

Zwangsversteigerung Hofanlage mit Gastwirtschaft

Bild 1 Haus in Rauschenberg - Zwangsversteigerung Hofanlage mit Gastwirtschaft

Haus - Eckdaten:

Objekt-ID Immobilienmarkt.de: 10071847
Objekt-Nr. des Anbieters: 258495
Standort: 35282 Rauschenberg
Wohnfläche: 85 m²
Heizungsart: Zentralheizung
Nutzfläche: 255 m²
Kaufpreis: 92.001 EUR

Haus - Ausstattung / Eigenschaften:

Renditeobjekt
Zwangsversteigerung
Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um eine Hofanlage mit Gastwirtschaft und Pension, auf 2 Flurstücken (109/1 und 108) sowie ein unbebautes Flurstück (110/1). Des Weiteren gelangt Zubehör zur Versteigerung.

------------------------------------------
VERSTEIGERUNGSDATEN / TERMINSBESTIMMUNG:
------------------------------------------
Aktenzeichen: 41 K 2/17

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 10.01.2018 um 09:00 Uhr folgender Grundbesitz im Amtsgericht Kirchhain, Niederrheinische Str. 32, Zimmer 116, öffentlich versteigert werden:die im Grundbuch von Rauschenberg Blatt 1809 eingetragenen Grundstücke:

lfd. Nr. 2, Gemarkung Rauschenberg, Flur 23, Flurstück 108, Hof- und Gebäudefläche, Hinter der Stadt 2, Größe 350 m²;
lfd. Nr. 3, Gemarkung Rauschenberg, Flur 23, Flurstück 110/1, Hof- und Gebäudefläche, Albshäusertorstraße 2, Größe 2 m²;
lfd. Nr. 4, Gemarkung Rauschenberg, Flur 23, Flurstück 109/1, Hof- und Gebäudefläche, Hinter der Stadt 2, Größe 1112 m²;

Verkehrswert: 12.000,00 ¤ (lfd. Nr. 2), 1,00 ¤ (lfd. Nr. 3) und 80.000,00 ¤ (lfd. Nr. 4)
Gesamtverkehrswert: 92.001,00 ¤ (je 1/2-Miteigentumsanteil 46.000,50 ¤)

Wert des geschätzten Zubehörs und Inventars: 500,00 ¤

Kassenzeichen für die Sicherheitsleistung: 9243408076.

------------------------------------------
OBJEKTBESCHREIBUNG:
------------------------------------------
Das Objekt konnte vom Gutachter in Teilen nur von außen besichtigt werden. Nicht besichtigt werden konnte Gebäude Nr. 2. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u.a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte.

Flurstück 109/1: Auf diesem Flurstück befindet sich ein Konglomerat von überwiegend älteren Gebäuden:

Gebäude 1: Das zur Hofseite orientierte, 2-geschossige Wohnhaus (alt) wurde vor 1900 in Fachwerkbauweise errichtet, hat eine Wohnfläche von ungefähr 70 m² und ist ein Sanierungsobjekt (momentan unbewohnbar).

Gebäude 2: Das 2-geschossige, unterkellerte Fachwerkgebäude (Baujahr um 1920) mit ausgebautem Dachgeschoss ist an Gebäude 1 angebaut und bewohnt.

Gebäude 3: Das unterkellerte Haus wurde um 1980 in konventioneller Bauweise errichtet. Erschlossen wird es über ein Bauteil zwischen Gebäude 2 und 3, das Flur und Treppenhaus beinhaltet. Die Nutzfläche beträgt ca. 255 m². Das Objekt steht seit ca. 2015 leer, es weist einen altersgemäßen Zustand auf. Das Mobiliar in der Gastwirtschaft und den Zimmern ist noch weitgehend vorhanden. Die Räumlichkeiten teilen sich wie folgt auf:

KG: WC-Anlagen, Heizungskeller (Ölzentralheizung) mit Öllager, Waschküche, zwei Lagerräume (in einem ist ein Bierkeller eingerichtet).
EG: Büro, Frühstücksraum, Gastraum, Küche, Abstellraum (mit Lieferzugang zur Straße) - Fläche ca. 100 m².
OG: 2 größere und 2 kleinere Gästezimmer (jeweils mit Vorflur und Duschbad) - Wohnfläche ca. 95 m².
DG: Ausbau scheint möglich.

Gebäude 4: Das ältere, 2-geschossige Scheunengebäude wurde überwiegend in Fachwerkbauweise errichtet Der Zustand wird mit "eher ruinenartig" beschrieben.

Gebäude 5: Das ältere Stallgebäude mit massivem Erdgeschoss und Obergeschoss in Fachwerkbauweise befindet sich in schlechtem Zustand.

Flurstück 108:

Gebäude 6: Das Stallgebäude mit massivem Erdgeschoss und Fachwerk-Obergeschoss wurde um 1922 errichtet. Aktuell herrscht ein schlechter Zustand vor.

Gebäude 7: Der 1-geschossige ältere Holzschuppen befindet sich in sehr schlechtem Zustand. Bei einer Niederlegung wäre hier ein Zugang zu einer öffentlichen Fläche herstellbar.

Flurstück 110/1: Das nur zwei Quadratmeter große, unbebaute Flurstück liegt im Westen des Hauptgrundstücks. Es ist nur wenige Meter hiervon entfernt, aber räumlich nicht angebunden. Eine eigenständige Nutzung ist nicht möglich.

Die Wohn-/Nutzflächen betragen ca. 340 m², nach Sanierung ca. 435 m². Die Hofanlage steht unter Denkmalschutz. Sie stellt, wenn auch in teilweise sehr schlechtem Zustand, ein ansprechendes Ensemble aus alten Wohn- und Wirtschaftsgebäuden dar. Eine wirtschaftliche Nutzung, nach Objektsanierung, könnte in einem hochwertigen Ambiente stattfinden.

Lage:
Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Rauschenberg (ca. 2.000 Einwohner).

Die 2 zusammenhängenden, unregelmäßig geschnittenen Flurstücke (109/1 und 108) werden von der Straße ?Hinter der Stadt? erschlossen. Das 2 m² große Flurstück 110/1 wird mit "Albshäusertorstraße" gekennzeichnet. Immissionen konnten nicht festgestellt werden.

Das Bewertungsobjekt liegt am nördlichen Altstadtrand, der zentrale Marktplatz ist nur knapp 150 m südöstlich gelegen. Dem Objekt fast gegenüber befindet sich die alte Schule von Rauschenberg.

Alle vor Ort vorhandenen Einrichtungen zur Deckung des täglichen Bedarfs, Bankfiliale und Einkaufsmarkt, sind fußläufig, bzw. in wenigen PKW-Minuten, zu erreichen. Weitergehende infrastrukturelle Einrichtungen werden im nahe gelegenen Kirchhain (ca. 8 km) oder in Marburg (ca. 15 km) zur Verfügung gestellt. Busanbindungen sind in Kirchhain vorhanden, Bahnanschlüsse gibt es in Marburg, Kirchhain und Stadtallendorf. Die verkehrsmäßige Anbindung von Rauschenberg ist PKW abhängig.

Sonstige Angaben:
 

WICHTIGE INFOS:

1) Diese Zwangsversteigerung wird veröffentlicht von immobilienpool.de als technischer Dienstleister im Namen und Auftrag der jeweiligen Amtsgerichte - eine Maklertätigkeit erfolgt nicht.

2) Ausführliche Informationen zur Zwangsversteigerung, zu Terminaufhebungen und evtl. das Gutachten erhalten Sie unter www.versteigerungspool.de durch die Eingabe des obengenannten Aktenzeichens bzw. unter allen Objekten des Amtsgerichts.

3) Aus rechtlichen Gründen erteilen wir keine Auskünfte. Fragen zum Objekt richten Sie bitte  an den Gläubiger / -Vertreter (sofern dieser vom Amtsgericht mitgeteilt wurde):

Gläubiger / -Vertreter:

4) Bieter haben auf Verlangen im Termin sofort Sicherheit i. d .R. in Höhe von 10 % des Verkehrswertes (§ 68 ZVG) zu leisten oder nachzuweisen. 1. Sicherheitsleistung durch Barzahlung ist ausgeschlossen. 2. Sicherheit kann gem. § 69 ZVG geleistet werden durch einen frühestens 3 Werktage vor dem Versteigerungstermin von einem Kreditinstitut oder der Bundesbank ausgestellten Ver­rechnungsscheck, eine Bankbürgschaft oder die Über­weisung der Sicherheit auf das Konto der Gerichtskasse ca. eine Woche VOR der Versteigerung. Eine Besichti­gung ist nur im Einvernehmen mit dem Eigentümer, Mieter oder Pächter möglich

5) a) Bei dem hier genannten Kaufpreis handelt es sich um den gerichtlich festgesetzten Verkehrswert, der bei der Versteigerung unter- oder überschritten werden kann. b) Falls der Wert eines finanziellen Betrags oder die Flächenangabe 0,5 beträgt bzw. die Zimmeranzahl mit 0,5 oder 999 angegeben ist, so hat dies technische Gründe der Datenübertragung und lässt sich leider nicht vermeiden. Wir bitten dies zu entschuldigen. 

6) Alle Angaben ohne Gewähr.

Sonstige Angaben:
Diese Zwangsversteigerung weist folgende Besonderheit auf: Das oben beschriebene Objekt wird gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Objekten versteigert. Dies ist ersichtlich aus den Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung (siehe oben). Dabei besteht die Möglichkeit, die Versteigerungsobjekte einzeln oder in einem Gesamtgebot zu ersteigern. Das wird sich jedoch erst beim Versteigerungstermin ergeben und vom entsprechenden Rechtspfleger bekannt gegeben. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Gericht, dem Gläubiger oder dem vom Gläubiger beauftragten Vertreter/Makler.

Wenn hier kein bzw. nur eines der vorhandenen Gutachten zum Download zur Verfügung gestellt wurde, können alle Gutachten unter dem jeweiligen Aktenzeichen oder beim Amtsgericht eingesehen werden.

Dreizeiler:
Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um eine Hofanlage mit Gastwirtschaft und Pension, auf 2 Flurstücken (109/1 und 108) sowie ein unbebautes Flurstück (110/1). Des Weiteren gelangt Zubehör zur Versteigerung.

Haus - Direktlink zum Exposee auf Immobilienmarkt.de:
Schnellkontakt Anbieter
Ihr Vorname und Nachname:
 
Ihre komplette Telefonnummer:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihr Anliegen:
Rückruf  Besichtigungstermin
Code:
Bitte geben Sie hier nochmals den oben stehenden Zahlencode ein!
Immobilienmarkt Tipps:
Die passende Finanzierung zu Topkonditionen finden Sie hier:
Sie suchen günstige Versicherungen rund um Hausbau und Immobilie?
Sie wünschen sich kompetente Unterstützung für einen reibungslosen Umzug?
Sie möchten selbst eine Immobilie anbieten?
IBEZ 20.09.2017  IBGE 14.12.2017
IBGO 15.12.2017
Online-Werbung auf auf Immobilienmarkt.de